Evangelisches Gemeindezentrum Elz, Roterd 2, 65604 Elz
info@opilio-elz.de

Stammesrückblick 2019

2020 steht vor der Tür. Zeit auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Denn auch 2019 hatten wir wieder einige Highlights, aber auch Aktivitäten, welche mittlerweile fest zu unserem Jahreskalender gehören.

Anfang März hatten wir unsere alljährliche Faschingsfeier, bevor wir vor Ostern dann unseren Gruppenraum räumen mussten. Das Gemeindezentrum sollte nämlich eine Renovierung bekommen. Für die Zeit der Renovierung kamen wir im Katholischen Pfarrheim und im Jugendhaus Elz. Den Verantwortlichen sei an dieser Stelle noch einmal gedankt. Anfang Dezember konnten wir dann wieder ins Gemeindezentrum.

Natürlich ging es dieses Jahr auch auf große und kleine Fahrt. Über Pfingsten war das, alle zwei Jahre stattfindende, Regionspfingstlager, welches dieses mal im Brexbachtal stattfand und uns auf die Spuren von Asterix & Obelix führte.
In den Sommerferien ging es für vier von uns in die USA zum World Scout Jamboree – dem Weltpfadfindertreffen – und vorhergehendem Programm in Kanada und New York. Im Vorfeld fanden dafür auch viele Vorlager zur Planung statt.

Im Juni fand, neben dem Pfingstlager, auch noch der 37. Kirchentag statt. Über Fronleichnam ging es dieses Jahr für die ehrenamtlichen Helfer aus unserem Stamm nach Dortmund. Unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“ fanden dort über 2000 Veranstaltungen an 200 Orten in Dortmund statt.

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf den Elzer Märkten vertreten. Los ging es im Mai beim Maiglöckchenmarkt, welcher jetzt schon seit einigen Jahren den Ostermarkt ersetzt. Nach der langen Sommerpause ging es im Oktober mit dem Herbstmarkt (Schlemmern – Stöbern – Shoppen) weiter. Keine zwei Monate später machte der Sternenmarkt den krönenden Abschluss der Elzer Marktsaison.

Unser Jahr beendeten wir dann auch wieder mit bekannten Aktivitäten:
Am dritten Advent holte eine Delegation das Friedenslicht in Mainz ab und brachte es nach Elz. Hier verteilten wir dieses am darauffolgenden Donnerstag in einer Zeremonie im Seniorenwohnzentrum(SWZ) Elz.
Nur einen Tag später fand unsere Waldweihnacht statt, welche aus Wettergründen drinnen stattfand. Dabei folgten wir dem kleinen Stern auf seinem Weg zum Waldadvent. Der Regen konnte uns jedoch nicht davon abhalten, den Abend bei Stockbrot und heißen Getränken am Lagerfeuer ausklingen zu lassen.
Am vierten Advent wurde der Christbaum im Gemeindezentrum noch von uns geschmückt, bevor unser Jahr zu Ende ging.

Jetzt freuen wir uns schon auf nächstes Jahr, wo auch wieder viele bekannte und aber auch noch unbekannte Aktivitäten auf uns warten.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2020.